Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linksfraktionsvize Ernst buhlt um "betrogene" SPD-Mitglieder

Linksfraktionsvize Ernst buhlt um "betrogene" SPD-Mitglieder

Archivmeldung vom 11.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Klaus Ernst 2013.
Klaus Ernst 2013.

Foto: DerHexer, Wikimedia Commons
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vizevorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Klaus Ernst, hat SPD-Chef Sigmar Gabriel vorgeworfen, an der SPD-Basis vorbei "Geheimverhandlungen" über eine Große Koalition zu führen. "Die SPD-Führung betrügt ihre Basis. Ich glaube kaum, dass Sigmar Gabriel vom Parteikonvent der SPD das Plazet für Geheimverhandlungen bekommen hat", sagte Ernst "Handelsblatt-Online".

Hinter verschlossenen Türen werde im Kanzleramt längst eine Neuauflage der Großen Koalition bis in die Details festgeklopft, ist sich Ernst sicher. Und das ohne jede Beteiligung der Partei. "Damit startet die SPD das Projekt 20 Prozent minus x", sagte der Linke-Politiker. Das werde eine Zerreißprobe für die Sozialdemokraten, die nicht kleiner werde, als diejenige zu Beginn des Jahrtausends. Damals sei die WASG entstanden, heute gebe es die Linke. "Ich prognostiziere eine neue Absetzbewegung", sagte Ernst und fügte hinzu: "Wir werden dafür kämpfen, dass viele aufrechte Sozialdemokraten den Weg zu uns finden."

Hintergrund ist, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute mit den Vorsitzenden von CSU und SPD, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel, die zweite Sondierungsrunde vorbereitet hat. Die drei Parteichefs trafen sich dazu im Kanzleramt in Berlin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lieben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen