Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kipping: Ost- und Westdeutsche sollen sich Fehler bei der Wiedervereinigung verzeihen

Kipping: Ost- und Westdeutsche sollen sich Fehler bei der Wiedervereinigung verzeihen

Archivmeldung vom 16.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Katja Kipping (2019)
Katja Kipping (2019)

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zur Vollendung der Deutschen Einheit sollten sich Ost- und Westdeutsche nach den Worten von Linkspartei-Chefin Katja Kipping ihre Fehler nach dem Mauerfall gegenseitig verzeihen. "Traumatisierungen werden oft erst dann erkennbar, wenn das Schlimmste überstanden und wieder ein Stück Sicherheit eingetreten ist. An dem Punkt sind wir gerade", sagte Kipping der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Nach der Wende hätten die Ostdeutschen viel Vertrautes verloren. Arbeitsplätze, Einkommen, Strukturen, Errungenschaften, Anerkennung seien weggefallen. Viele hätten damals nicht über ihre Verunsicherung offen reden können. "Um dieses gesellschaftliche Trauma zu bearbeiten, brauchen wir neben sozialer Sicherheit und Revitalisierung des Öffentlichen einen gesamtdeutschen Wärmestrom in Form von wirklichem Interesse und Respekt für den Osten." Neben der Fehleranalyse werde zur Einheit am Ende aber auch gehören müssen, "dass sich Ostdeutsche und Westdeutsche gegenseitig Fehler der Vergangenheit verzeihen".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wahl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige