Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Altmaier: Bundestagswahl wird "auf den letzten Metern" entschieden

Altmaier: Bundestagswahl wird "auf den letzten Metern" entschieden

Archivmeldung vom 15.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Peter Altmaier am 6. Dezember 2016 in Essen
Peter Altmaier am 6. Dezember 2016 in Essen

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Kanzleramtsminister Peter Altmaier erwartet einen knappen Ausgang der Bundestagswahl im September: Es werde "sicherlich ein spannendes Rennen, bei dem die Entscheidung erst auf den letzten Metern fällt", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er sei sehr zuversichtlich, dass die Union mit ihrem Programm und ihrer Kandidatin Angela Merkel am Ende das Vertrauen einer Mehrheit der Menschen in Deutschland gewinnen werde.

Die Umfragen für die SPD und ihren Kanzlerkandidaten Martin Schulz würden bereits wieder schlechter. Die Union werde "ab Sommer" in den Bundestagswahlkampf einsteigen, kündigte Altmaier an. "Bis dahin werden wir in der Regierung noch wichtige Probleme lösen - zusammen mit dem Koalitionspartner SPD." CDU und CSU würden ein Wahlprogramm vorlegen, das "ein realistisches und machbares Angebot für alle in Deutschland" sei.

Mit Zurückhaltung reagierte Altmaier auf die Ankündigung von CSU-Chef Horst Seehofer, die größte Steuerreform in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland auf den Weg zu bringen. "Wir werden die Mehreinnahmen für Familien und Bildung, für Infrastruktur, für die innere Sicherheit und auch einen Teil für Steuersenkungen ausgeben", sagte er. "Die regelmäßigen Steuerschätzungen ergeben, wie viel Geld wir dafür zur Verfügung haben werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: