Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Arbeitsministerium plant neue Regelungen für Homeoffice

Arbeitsministerium plant neue Regelungen für Homeoffice

Archivmeldung vom 17.09.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.09.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Papierstapel & Bürokratie (Symbolbild)
Papierstapel & Bürokratie (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Das Bundesarbeitsministerium will noch in diesem Jahr neue Regelungen für das Arbeiten im Homeoffice auf den Weg bringen. "Zu einer modernen Arbeitswelt gehört, dass Menschen, die zu Hause arbeiten können und wollen, auch die Möglichkeit dazu haben", sagte Staatssekretär Björn Böhning den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Böhning weiter: "Das Ziel, einen Rechtsrahmen für mobiles Arbeiten zu schaffen, bleibt deshalb auf unserer politischen Agenda für dieses Jahr." Homeoffice helfe, Familie und Beruf besser zu vereinbaren, spare Pendelzeiten und sorge für größere Arbeitszufriedenheit, so Böhning. 40 Prozent der Beschäftigten in Deutschland könnten nach Auffassung des Arbeitsministeriums von zu Hause arbeiten. Nur zwölf Prozent machten dies aber. "Deren Ansprüche wollen wir stärken."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte welt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige