Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesfinanzminister plädiert für Mindestlohn von 12 Euro

Bundesfinanzminister plädiert für Mindestlohn von 12 Euro

Archivmeldung vom 31.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Mindestlohn (Symbolbild)
Mindestlohn (Symbolbild)

Bild: uschi dreiucker / pixelio.de

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) befürwortet einen höheren Mindestlohn. "Ich finde, dass 12 Euro Mindestlohn angemessen sind", schreibt er in einem Gastbeitrag zum Weltspartag für die "Bild-Zeitung".

Die deutschen Unternehmen sollten nicht am Lohn sparen, schreibt der Vizekanzler. Aktuell liegt der gesetzliche Mindestlohn bei 8,84 Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einige in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige