Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne wollen CO2-Steuer-Einnahmen an Bürger zurückgeben

Grüne wollen CO2-Steuer-Einnahmen an Bürger zurückgeben

Archivmeldung vom 27.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wahlversprechen, Wahlkampfversprechen & Wahlreden (Symbolbild)
Wahlversprechen, Wahlkampfversprechen & Wahlreden (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat eine für die Bürger insgesamt kostenneutrale CO2-Steuer in Deutschland gefordert. "Auch in den Bereichen, die bisher nicht am Emissionshandel teilnehmen, also für den Verkehr-, den Landwirtschafts- und den Gebäudesektor, muss CO2 einen Preis bekommen", sagte Hofreiter der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

"Es muss etwas kosten, wenn Wirtschaftsakteure das Klima mit Treibhausgasemissionen belasten", sagte der Grünen-Politiker. "Damit das ökologisch und sozial gerecht ist, müssen alle Einnahmen den Bürgern nach sozialen Gesichtspunkten wieder zurückgegeben werden", erklärte er. "Das kann zum Beispiel über ein Energiegeld passieren", so Hofreiter. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hatte ebenfalls eine CO2-Steuer verlangt, um den Klimawandel wirksamer zu bekämpfen. Sie hat dafür aber keine Mehrheit in der Regierung.

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte matt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige