Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesregierung will umgerüstete VWs in zweite Prüfrunde schicken

Bundesregierung will umgerüstete VWs in zweite Prüfrunde schicken

Archivmeldung vom 14.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Volkswagen AG
Bild: Volkswagen AG

Die Bundesregierung will sich bei einer besseren Kontrolle der Automobilindustrie und der Überwachung von Abgaswerten nicht auf unabhängige Prüfdienste verlassen. Nach Informationen der "Welt" soll das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) beispielsweise dem Volkswagen-Konzern weiterhin genau auf die Finger schauen - und das auch über den Genehmigungsprozess für die überarbeiteten Dieselmotoren hinaus.

Wie ein Sprecher des Ministeriums der "Welt" sagte, sollen die Abgas- und Verbrauchswerte von VW-Dieselfahrzeugen nach der vom KBA genehmigten Umrüstung erneut einer Prüfung unterzogen werden. Um Transparenz zu schaffen, sollen die Messergebnisse der Nachprüfungen von Abgas- und Verbrauchswerten bei Dieselautos, die nach Bekanntwerden der Manipulationen bei Volkswagen angeordnet wurden, vollständig - einschließlich der Rohdaten der Messungen - veröffentlicht werden. Unter anderem Umweltverbände hatten das gefordert. Mittelfristig will die Bundesregierung Manipulationen bei Typengenehmigungen von Autos erschweren, indem die Vorschriften dafür EU-weit größtenteils angeglichen werden. Die Autobauer können Genehmigungen bei den Behörden in Ländern ihrer Wahl beantragen, doch die Standards sind nicht überall gleich. "Wir werden in Brüssel auf eine Vereinheitlichung hinwirken", hieß es im Bundesverkehrsministerium.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige