Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Oppermann: Gabriel ist der "natürliche Kanzlerkandidat der SPD"

Oppermann: Gabriel ist der "natürliche Kanzlerkandidat der SPD"

Archivmeldung vom 21.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Thomas Oppermann, 2015
Thomas Oppermann, 2015

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat sich für Parteichef Sigmar Gabriel als Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten ausgesprochen: "Er ist als Parteivorsitzender der natürliche Kanzlerkandidat der SPD", sagte Oppermann im Gespräch mit "Spiegel Online".

"Seine erfolgreiche Politik in dieser Bundesregierung prädestiniert ihn dafür, unser Kanzlerkandidat zu sein. Gabriel kann Wahlkampf wie kaum ein anderer." Seiner Partei, die in den Umfragen derzeit auf 23 bis 26 Prozent kommt, empfahl Oppermann Ruhe zu bewahren.

"Wir dürfen uns nicht nervös machen lassen. In dieser Koalition haben wir eine Menge Dinge durchgesetzt, die das Leben vieler Menschen verbessert haben", meinte der Fraktionschef der SPD. "Und gerade in solchen Krisenzeiten hilft Dauerwahlkampf in der Koalition niemandem."

Oppermann: Union muss Konfrontation mit AfD suchen

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat die Union aufgefordert, stärker die politische Konfrontation mit der AfD zu suchen: "Ich sehe keinen mutigen Politiker von CDU oder CSU, der mal in eine konfrontative Auseinandersetzung mit der AfD geht und klar Stellung bezieht. Was sind das heute alles für weichgespülte Leute in der Union", so Oppermann im Gespräch mit "Spiegel Online".

"Die Union bietet Konservativen, die weder rechtsradikal noch fremdenfeindlich sind und trotzdem in der Flüchtlingskrise Fragen haben, keine Antworten und keine politische Heimat." Es sei die "historische Aufgabe der Union", dafür zu sorgen, dass es keine erfolgreiche Partei am rechten Rand der Gesellschaft gebe, betonte der SPD-Politiker.

"CDU und CSU machen lediglich symbolische Politik und führen unsinnige Debatten über Transitzentren und Obergrenzen, anstatt konkrete Lösungen anzubieten. Der Erfolg der AfD ist Ausdruck eines eklatanten Versagens der Union."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sengen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige