Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Kanada: Sibirisches Tigerbaby stirbt im Zoo

Kanada: Sibirisches Tigerbaby stirbt im Zoo

Archivmeldung vom 15.01.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sibirischer Tiger (Männchen) Bild: Appaloosa / de.wikipedia.org
Sibirischer Tiger (Männchen) Bild: Appaloosa / de.wikipedia.org

Im Zoo der kanadischen Stadt Calgary ist am Donnerstagabend (Ortszeit) ein wenige Tage altes Tigerbaby an Organversagen gestorben. Das teilten Mitarbeiter des Zoos mit. Das junge Tier war am Montag geboren und von der Mutter Katja verstoßen worden.

Tagelang habe das Tigerbaby an Herzproblemen gelitten, so der Direktor des Zoos. Obwohl es kleine Anzeichen der Hoffnung gab, war das Tierjunge nicht stark genug, um zu überleben. In Kanada wird das Schicksal des Raubkatzenbabys mit großem Interesse verfolgt. Im vergangenen September waren die Zoomitarbeiter damit überrascht worden, dass Tigerweibchen Katja Zwillingstiger gebar. Auch die beiden Jungtiere waren kurz nach der Geburt gestorben. Sibirische Tiger gelten als gefährdete Tierart. Der Wildbestand beläuft sich gegenwärtig auf weniger als 500 Tiere.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Tibetische Buddhisten ritzen Mantra als eine Form der Meditation oft in Steine.
Die Mantra Apotheke
Der Beitrag endhält am Textende ein Video.
Neue Transmission "Fernheilen per Video: Prostata bzw. Gebärmutterhals" veröffentlicht
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: