Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Neuer Ausbaurekord von Windanlagen

Neuer Ausbaurekord von Windanlagen

Archivmeldung vom 29.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland unerwartet viele Windkraftanlagen in Betrieb gegangen. Statt der der Bundesregierung erwarteten 2500 Megawatt wurden neue Anlagen zur Windstromerzeugung an Land mit einer Leistung von bis zu 4700 Megawatt (MW) neu errichtet.

"Damit wird der im Erneuerbaren Energien-Gesetz (EEG) festgelegte Zielkorridor von 2400 bis 2600 MW deutlich überschritten", zitiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) aus neuen Berechnungen des Bundeswirtschaftsministeriums. Selbst wenn die im Gegenzug demontierten Altanlagen mit einer Leistung von 400 MW davon abgezogen würden, bleibe immer noch ein Netto-Neuzubau von bis zu 4400 Megawatt. Genaue Zahlen will die Branche an diesem Donnerstag vorlegen.

In den Jahren 2000 bis 2013 hatte die durchschnittliche Zubaurate bei 2000 MW gelegen. Der neue Rekordneubau verursacht bei den Stromkunden ungeplante zusätzlichen Kosten. Diese dürften sich dieses Jahr nach Berechnungen des Ministeriums auf rund 250 Millionen Euro belaufen, schreibt die F.A.Z.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zottig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige