Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schülerzeitungspreis "Die Raute" von der Hanns-Seidel-Stiftung ausgeschrieben

Schülerzeitungspreis "Die Raute" von der Hanns-Seidel-Stiftung ausgeschrieben

Archivmeldung vom 22.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Schülerzeitungspreis "Die Raute" von der Hanns-Seidel-Stiftung ausgeschrieben / Bild: "obs/Hanns-Seidel-Stiftung/Thomas Plettenberg"
Schülerzeitungspreis "Die Raute" von der Hanns-Seidel-Stiftung ausgeschrieben / Bild: "obs/Hanns-Seidel-Stiftung/Thomas Plettenberg"

Für das aktuell laufende Schuljahr hat die Hanns-Seidel-Stiftung wieder ihren Schülerzeitungspreis DIE RAUTE ausgeschrieben. Er ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert, Einsendungen sind bis 31. Juli 2020 möglich.

"Der Preis soll die Bedeutung der Schülerpresse herausstellen und das journalistische Engagement der Schülerinnen und Schüler belohnen", schreibt der Europaabgeordnete und Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung, Markus Ferber, im Rahmen der Ausschreibung des Preises an die Schulleitungen.

Heute Schülerzeitung - morgen Tageszeitung

Wer heute an einer Schülerzeitung mitarbeitet, kann morgen Redakteur bei einer großen Tageszeitung sein. Der journalistische Werdegang hat oftmals seinen Ursprung in der Schule, schreibbegeisterte Schüler tasten sich an Recherche, Meinungspluralismus und Berufsethos heran. Neben dem Schülerzeitungspreis hat die Hanns-Seidel-Stiftung auch ein Stipendienprogramm für den journalistischen Nachwuchs im Angebot (www.hss.de/stipendium).

DIE RAUTE soll Engagement belohnen

Die Bedeutung der Schülerpresse für den Journalismus von morgen darf nicht unterschätzt werden. Während an Schulen als Erfolgsbarometer die Verkaufszahl zählt, geben Preise wie "DIE RAUTE" den Machern von qualitativ guten Schülerzeitungen einen weiteren Motivationsschub. Die Hanns-Seidel-Stiftung unterstützt die ersten journalistischen Schritte mit dem Preis "DIE RAUTE". Er ist mit 5.000 Euro dotiert (15x300 Euro und 2x250 Euro Sonderpreise Digital).

Nach dem Einsendeschluss wird sich die Jury unter Vorsitz der stv. Generalsekretärin Stefanie von Winning abstimmen und die Preisträger 2020 auswählen: "Wir vermuten, dass es in diesem Schuljahr wegen dem allgemeinen Unterrichtsausfall weniger Schülerzeitungen geben wird als üblich, aber wir ermutigen alle, die eine Zeitung auf die Beine gestellt haben, diese für den Preis einzureichen."

Teilnahmeberechtigung und Einsendeschluss

Teilnahmeberechtigt sind Schülerzeitungen von Mittelschulen/Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien, Förderschulen und Beruflichen Schulen mit FOS/BOS, die im Schuljahr 2019/2020 erschienen sind - auch die aus dem 1. Halbjahr. Die Preise werden in den drei Kategorien "Journalistischer Einzelbeitrag (Artikel)", "Kreativität und Gestaltung" und "Informationsvielfalt" pro Schularten vergeben. Auch in diesem Jahr gibt es den Sonderpreis Digital, der schulisches Engagement für Online-Schülerzeitungen auszeichnet.

Mitmachen ist einfach: Fünf Exemplare der aktuellen Ausgabe der Schülerzeitung bis zum 31. Juli 2020 zusammen mit dem Teilnahmeformular einsenden (Download unter: www.hss.de/die-raute). Voraussichtlich im November - je nach Pandemielage - werden die Gewinnerteams mit ihren Lehrern in München zur Preisverleihung erwartet und ausgezeichnet.

Quelle: Hanns-Seidel-Stiftung (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feuern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige