Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Action-Kultfilm: "Rambo" erhält Bollywood-Remake

Action-Kultfilm: "Rambo" erhält Bollywood-Remake

Archivmeldung vom 24.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
"Rambo": Kult reloaded kommt nach Bollywood. Bild: indianexpress.com
"Rambo": Kult reloaded kommt nach Bollywood. Bild: indianexpress.com

Wenn es um die Suche für neuen Stoff im nächsten Blockbuster geht, scheuen die Produzenten aus Bollywood nicht davor zurück, bei den Kollegen in Hollywood abzukupfern. Jüngstes Beispiel ist die Action-Kultfigur "Rambo", die nun mit offizieller Genehmigung aus den USA auch in einer adaptierten Version für das indische Kino aufbereitet werden soll.

Der Startschuss für das Projekt, dessen Dreharbeiten Ende des Jahres im Himalaya beginnen sollen, erfolgte im Rahmen der aktuellen Filmfestspiele in Cannes http://festival-cannes.com . Sogar Sylvester Stallone hat der ungewöhnlichen Neuauflage bereits per Twitter-Post seinen Segen erteilt.

"Rambo ist eine weltweite Ikone. Er ist ein waschechter Actionheld mit einem großen Herzen, dessen Charakter in jedem Teil dieser Welt einen Nachhall findet", zitiert "BBC News" den indischen Regisseur Sid Anand, der die verantwortungsvolle Aufgabe für die Neuauflage der Action-Franchise übernimmt. Deshalb sei es auch wichtig gewesen, dieses Projekt auf einem zentralen Schauplatz der globalen Filmbranche wie in Cannes anzukündigen.

Gute Nachrichten von Stallone

Natürlich sei man sich in Bollywood bewusst, dass Rambo keinesfalls zu einem singenden und tanzenden Abklatsch des US-Originals verkommen dürfe. "Das wäre Blasphemie. Es ist klar, dass die Fans von Rambo wohl unterschiedlich auf dieses Projekt reagieren werden. Ich kann nur sagen, wir wollen das nicht vermasseln. Der Film muss sich auf alle Fälle dem Vermächtnis des Originals würdig erweisen", betont Anand, der sich für seine Produktion vor allem am ersten Teil der Reihe aus dem Jahr 1982 orientieren will. "Solche Filme werden heute eigentlich nicht mehr produziert", so der Regisseur.

Erleichtert war Anand auch, als der Titelheld der Rambo-Filme, Sylvester Stallone, der indischen Neuauflage seinen Segen erteilte. Dies tat er sowohl über ein entsprechendes Tweet als auch über eine persönliche Nachricht, die er dem Bollywood-Star Tiger Shroff zusandte, der die Hauptrolle im für 2018 angekündigten Streifen übernimmt. "Es fühlt sich an wie eine Bestätigung direkt von Gott", freut sich Anand. Auch Shroff gibt sich angesichts des Zuspruchs aus Hollywood besonders ehrerbietig: "Dieses Projekt ist fast zu gut, um wahr zu sein. In meinen Augen wird Sylvester Stallone immer Rambo sein. Er ist mein Held."

Quelle: www.pressetext.com/Markus Steiner

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: