Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Woody Allen hat keine Angst vor dem Tod

Woody Allen hat keine Angst vor dem Tod

Archivmeldung vom 25.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Woody Allen (2016)
Woody Allen (2016)

Foto: Georges Biard
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der US-Regisseur und Schauspieler Woody Allen hat keine Angst vor dem Tod. "Als ich jünger war, hatte ich Angst. Aber wenn ich mich heute auf der Welt umschaue, frage ich mich: Ist das wirklich der Ort, an dem ich weiterleben möchte?", sagte der 86-Jährige dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Wenn ich tot bin, werde ich ausgeknipst wie ein Licht, so wie während einer Darmspiegelung oder wenn ich nachts schlafe. Das könnte eine entspannte Alternative sein zu dem Ungeheuer, zu dem sich die Welt entwickelt hat." Dass er dann keine Filme mehr drehen könne, sei kein Problem.

"Ich war nie ein engagierter Filmemacher. Wenn ich keine Filme mehr drehen würde, würde ich daran keinen Gedanken verschwenden", sagte Allen dem RND weiter. "Wenn mir jemand das Geld für einen Film gibt, und ich habe eine Idee, mache ich den Film. Aber dahinter steht bei mir keine brennende Leidenschaft."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schock in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige