Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Weltärztechef pocht auf Corona-Impfpflicht

Weltärztechef pocht auf Corona-Impfpflicht

Archivmeldung vom 06.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Soll die Menschheit gewaltsam mit giftigen Substanzen geimpft werden? (Symbolbild)
Soll die Menschheit gewaltsam mit giftigen Substanzen geimpft werden? (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery hat seine Forderung nach einer Corona-Impfpflicht bekräftigt. "Das Virus wird in der mobilen Welt jahrelang immer wieder nach Deutschland zurückgetragen werden. Massenimpfungen sind der einzige Weg, sich dagegen zu wehren. Wenn wir einen oder mehrere sichere und sicher wirksame Seren haben, dann wäre eine Impfpflicht richtig und wichtig", sagte der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebundes im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Montgomery appellierte an Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), sich nicht dem Druck von Impfgegnern zu beugen. "Für Impfgegner fehlt mir jedes Verständnis, zumal es in Deutschland eine staatliche Absicherung gegen Impfschäden gibt", sagte der Weltärztechef. "Leider wird die Debatte von Esoterikern und Ideologen angeheizt, die null Verantwortungsbewusstsein zeigen. Impfgegner tragen ihr Selbstbestimmungsrecht wie eine Monstranz durch die Gegend, dabei geht es um einen kleinen Piks, mit dem man sich und andere schützt."

Montgomery verwies auf die Erfolge der Medizingeschichte. "Erst durch verpflichtende Impfungen wurden die Pocken ausgerottet und konnte die Kinderlähmung besiegt werden. Kinder wurden übrigens früher in den Schulen geimpft, da wurde kein Aufhebens drum gemacht, und das war gut so."

Impfen schütze nicht nur den Einzelnen, es gehe um die kollektive Schutzwirkung, sagte der Weltärztechef der NOZ. "Nur wenn wir einen hohen Immunitätsgrad in der Bevölkerung erreichen, sind auch die sicher, die man nicht impfen kann oder bei denen eine Impfung nicht wirkt." Wer gegen eine Impfpflicht demonstriere, "sollte nicht nur an sich selber denken, sondern an die anderen Menschen um einen herum", mahnte Montgomery.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fracht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige