Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Heuschnupfen im Herbst - Verrottendes Laub kann Allergie verursachen

Heuschnupfen im Herbst - Verrottendes Laub kann Allergie verursachen

Archivmeldung vom 12.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Wer dieser Tage von einem allergischen Schnupfen geplagt wird, hat möglicherweise Schimmelpilzsporen von verrottendem Laub eingeatmet, berichtet die "Apotheken Umschau".

Dieser Auslöser ist amerikanischen Wissenschaftlern aufgefallen. Betroffene sollten auf Laubharken oder ähnliche Arbeiten verzichten oder dabei einen Atemschutz tragen. Schimmelpilze der Gattungen Cladosporium, Aspergillus und Alternaria sind häufige Allergieauslöser.

Quelle: Pressemitteilung Wort und Bild "Apotheken Umschau"

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte israel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige