Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Die Inuspherese und Borreliose: Neue Hoffnung für Patienten mit chronischer Infektion

Die Inuspherese und Borreliose: Neue Hoffnung für Patienten mit chronischer Infektion

Archivmeldung vom 13.01.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.01.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Bild: AUF1 / Eigenes Werk

Die Inuspherese, eine fortschrittliche Form der Blutwäsche, hat in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, nicht nur aufgrund ihrer Anwendung bei verschiedenen Erkrankungen, sondern auch wegen ihrer potenziellen Bedeutung bei Borreliose.

Die jüngste Entscheidung des Sozialgerichts Landshut, die die Kostenübernahme für die teure Long-Covid-Behandlung, einschließlich der Doppelfiltrationsplasmapherese, vorsieht, hat weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung. Sie zeigt, dass innovative Therapieansätze, die das Potenzial haben, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, ernsthaft in Betracht gezogen werden sollten.

Den Original-Beitrag unserer Schweizer Kollegen von QS24.tv finden Sie hier: https://youtu.be/XsVoMlDROcc

Quelle: AUF1

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spinat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige