Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit VZBV: Die Finanzierung der Krankenkassen führt zu Altersarmut

VZBV: Die Finanzierung der Krankenkassen führt zu Altersarmut

Archivmeldung vom 22.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gerd Billen
Gerd Billen

Foto: Heinrich Böll Stiftung
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat mit Blick auf die Einigung von Union und SPD in der Gesundheitspolitik vor Altersarmut gewarnt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Vorstand Gerd Billen: "Die ständigen Beitragserhöhungen treiben viele Verbraucherinnen und Verbraucher in die Altersarmut. Darum besteht dringender Reformbedarf, bei der Privaten Krankversicherung ebenso wie bei dem Zusammenspiel zwischen PKV und GKV." Die Koalitionseinigung gehe nicht auf die gravierenden Problemen in der privaten Krankenversicherung ein.

Der vzbv plädierte für eine "integrierte Krankenversicherung". "Nur so können ökonomische Fehlanreize in der Versorgung nachhaltig beseitigt werden, weil Ärzte dann für alle Versicherten gleich hohe Honorare bekommen", sagte Billen. "Der große Wurf kann nur gelingen, wenn Wahlfreiheit zwischen den beiden Versicherungssystemen hergestellt wird."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: