Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Hat Jesus mit Cannabis geheilt?

Hat Jesus mit Cannabis geheilt?

Archivmeldung vom 17.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bildmontage: ExtremNews
Bildmontage: ExtremNews

Jesus soll seinerzeit schon ein Befürworter der medizinischen Qualitäten der Cannabis-Pflanze gewesen sein. Das gehe aus einer in diesem Monat erschienenen Studie biblischer Texte hervor, wie die Online Ausgabe der britischen Zeitung "The Guardian" berichtet.

Demnach soll in den Ölen, die von Jesus und seinen Schülern zum Salben benutzt worden sind, zu einem Teil auch Cannabis Extrakte enthalten gewesen sein. "Es besteht kaum Zweifel über eine Funktion von Cannabis in der jüdischen Religion", meint Carl Ruck, Professor der Klassischen Mythologie von der Universität Boston und fügte hinzu: "Offensichtlich haben die leichte Verfügbarkeit und die lang entwickelte Tradition der Cannabisnutzung im frühen Judentum zwangsläufig auch dazu geführt, dass sie sich in [christliche] Richtungen weiterverbreitet hat".

"Wenn Cannabis ein Hauptbestandteil von frühen Salbungsölen war und wenn mit dem Öl gesalbt zu werden Jesus und seine Schüler zu Christen machte, dann würde das Verfolgen von Cannabisnutzern als antichristlich gelten!", schlussfolgert Chris Bennett, Autor eines Artikels zu der Studie in der Zeitschrift "High Times".

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wdhlg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige