Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Demenz als mögliche Nebenwirkung

Demenz als mögliche Nebenwirkung

Archivmeldung vom 22.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Tranquilizer - das sind Psychopharmaka zur Behandlung von Angstzuständen und Schlafstörungen - können das Demenz-Risiko erhöhen. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Forscher der Universität von Bordeaux.

In einer Langzeitstudie mit insgesamt 8980 Teilnehmern fanden sie heraus, dass Menschen, die mindestens drei Monate lang mit Tranquilizern behandelt worden waren, etwa doppelt so häufig an einer Alzheimer-Demenz erkrankten, wie andere Teilnehmer. Der Zusammenhang müsse noch weiter erforscht werden, betonen die Wissenschaftler. Weil bleibende Hirnschäden entstehen könnten, raten sie aber, Tranquilizer bei Patienten jeder Altersgruppe nur möglichst kurz einzusetzen.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige