Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Arzneimittel als Biofaktoren-Räuber?

Arzneimittel als Biofaktoren-Räuber?

Freigeschaltet am 28.07.2020 um 08:07 durch Andre Ott
Bild: Andrea Damm / pixelio.de
Bild: Andrea Damm / pixelio.de

Arzneimittel können die Aufnahme von Biofaktoren wie Vitaminen, Mineralstoffen oder Spurenelementen in den Körper hemmen oder deren Ausscheidung fördern. Das Risiko für einen Biofaktoren-Mangel und daraus resultierende gesundheitliche Störungen steigt.

Medikamentös verursachten Vitamin- und Mineralstoff-Defiziten wird in der Medizin kaum Beachtung geschenkt. Namhafte Experten der Gesellschaft für Biofaktoren (GfB) mit Sitz in Stuttgart haben daher umfangreiches Studienmaterial über den Einfluss von Arzneimitteln auf den Biofaktoren-Status geprüft. Antibiotika, Säureblocker, Entwässerungstabletten, Cholesterinsenker, Magen-Darm-Mittel und weitere häufig verordnete Arzneimittel können, insbesondere bei einer Langzeiteinnahme, zu einem Mangel lebenswichtiger Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente führen.

Auf der Internetseite der GfB (www.gf-biofaktoren.de) finden Sie ab sofort fundierte Informationen zu diesem Thema - professionell und übersichtlich für Sie zusammengestellt. Das Fazit der Wissenschaftler: Durch gezielten Ausgleich von Biofaktoren-Verlusten kann die notwendige, wirksame medikamentöse Behandlung verbessert, leicht abgesichert und ein überflüssiges Gesundheitsrisiko verhindert werden.

Finden Sie weitere Informationen rund um das Thema Biofaktoren

Mineralstoffe und Spurenelemente, Vitamine und Provitamine, Aminosäuren, Peptide und sekundäre Pflanzenstoffe, sie alle zählen zu den Biofaktoren - Substanzen, die der Körper für seine Funktionen benötigt und die gesundheitsfördernde oder krankheitsvorbeugende biologische Aktivitäten besitzen.

Die Experten der GfB geben auf der Internetseite Empfehlungen, bei welchen Erkrankungen auf den Biofaktoren-Status geachtet werden sollte, welche Personen besonders häufig von einem Mangel an Biofaktoren betroffen sind und wann Nährstoffdefizite behoben werden sollten. Sie finden fundierte medizinische Informationen zu den wichtigsten Vitaminen und Mineralstoffen, praktische Ernährungstipps und Aktuelles aus Wissenschaft und Forschung. Sie können informative Broschüren anfordern und einen kostenlosen Biofaktoren-Check durchführen, um Ihr persönliches Biofaktoren-Profil zu bestimmen.

Die Gesellschaft für Biofaktoren e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der das Ziel verfolgt, die wissenschaftlichen Grundlagen der Therapie und Prophylaxe mit Biofaktoren zu fördern. Weitere Informationen: www.gf-biofaktoren.de

Quelle: Gesellschaft für Biofaktoren e.V. (ots)


Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte loipe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige