Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit TK-Chef: Regierung hat Chance für Reformen im Gesundheitswesen verpasst

TK-Chef: Regierung hat Chance für Reformen im Gesundheitswesen verpasst

Archivmeldung vom 29.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse Jens Baas hat der Bundesregierung vorgeworfen, die Chance für Strukturreformen im Gesundheitswesen nicht genutzt zu haben: "Die deutsche Medizinbranche ist so innovativ wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig. Aber die Strukturen hängen noch im Ständesystem des Mittelalters fest", sagte er der "Bild".

Besonders die Krankenhausversorgung müsse neu geordnet und stärker am Bedarf ausgerichtet werden. "Jedes zehnte Krankenhausbett ist überflüssig", sagte der TK-Chef.

Außerdem seien viele Patienten, die in die Notaufnahmen der Krankenhäuser kämen, keine Notfälle. "Wir bräuchten als Teil jeder Notaufnahme eigentlich eine Extra-Praxis, die den Zugang steuert", sagte Baas.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige