Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Ärztepräsident ruft medizinisches Personal zum Impfen mit Astra-Zeneca auf

Ärztepräsident ruft medizinisches Personal zum Impfen mit Astra-Zeneca auf

Freigeschaltet am 17.02.2021 um 17:21 durch André Ott
Wozu soll die Impfung noch gleich sein? (Symbolbild)
Wozu soll die Impfung noch gleich sein? (Symbolbild)

Bild: Pandemimimi / Eigenes Werk

Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat das medizinische Personal eindringlich zu Impfungen mit dem in die Kritik geratenen Impfstoff Astra-Zeneca aufgerufen und Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery eine Verunsicherung der Menschen vorgeworfen.

"Wie auch die beiden mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna schützt das Vakzin von Astra-Zeneca nachweislich vor Ansteckung, und es verringert das Risiko schwerer und tödlicher Verläufe", sagte der Präsident der Bundesärztekammer im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Deshalb rate ich allen impfberechtigten Beschäftigten in Kliniken und Praxen, die Möglichkeit für eine Corona-Schutzimpfung zu nutzen. Sie schützen damit sich selbst und andere."

Er könne zwar nachvollziehen, dass viele Beschäftigte im Gesundheitswesen "wegen teilweise unkorrekter Presseberichte über die Wirksamkeit des Impfstoffes verunsichert sind", sagte Reinhardt. "Und manche selbst ernannte Impfstoff-Experten tragen mit ihren unüberlegten Äußerungen ganz erheblich zur Verunsicherung bei." Damit bezog sich Reinhardt auf Äußerungen von Weltärztebund-Vorstandschef Montgomery, der sich wegen der geringeren Wirksamkeit gegen Impfungen des medizinischen Personals mit Astra-Zeneca ausgesprochen hatte. Reinhardt sagte der "NOZ": "Wir brauchen deshalb viel mehr sachliche Informationen über die Sicherheit und die Wirksamkeit des Impfstoffes."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sambia in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige