Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Interview mit Dr. Christian Fiala: “Können 100 Ärzte lügen?”

Interview mit Dr. Christian Fiala: “Können 100 Ärzte lügen?”

Archivmeldung vom 15.10.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: SS Video: "Interview mit Dr. Christian Fiala: “Können 100 Ärzte lügen?”" (https://tube4.apolut.net/w/n2WmqvZZG5vAhYAGBo9b1L) / Eigenes Werk
Bild: SS Video: "Interview mit Dr. Christian Fiala: “Können 100 Ärzte lügen?”" (https://tube4.apolut.net/w/n2WmqvZZG5vAhYAGBo9b1L) / Eigenes Werk

Im Zusammenhang mit der Interviewreihe “Können 100 Ärzte lügen?” präsentieren wir Ihnen heute DDr. Christian Fiala. Wir haben DDr. Fiala letzten Winter persönlich in Österreich besucht und neben den Themen Corona, der vermeintlichen Schutzimpfung und der nüchternen Betrachtung der sogenannten Schutzmaßnahmen, auch über seine Arbeit als ärztlicher Leiter des Gynmed-Ambulatoriums in Wien gesprochen.

DDr. Fiala ist Arzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, sowie Arzt für Tropenmedizin. Neben seiner 30-jährigen klinischen Tätigkeit ist DDr. Fiala auch Wissenschaftler.

Seine Ansichten zur Corona-Impfung mittels der neuen mRNa-Impfstoffe drückt er recht deutlich aus, indem er darauf hinweist, wie unfassbar dumm es sei, gesunde Körperzellen mittels der absichtlichen Eingabe von Bauplänen für Spike-Proteine in den menschlichen Körper zu gefährden. DDr. Fiala zeigt ebenfalls auf, wie aberwitzig allein die Tatsache sei, dass inzwischen unwissenschaftliche sogenannte Faktenchecker die Arbeit von Wissenschaftlern bewerten, ohne dabei in irgendeine Form des Diskurses zu gehen, indem sie offiziellen Narrativen aus Regierungskreisen folgen, die wissenschaftlichen Tatsachen eklatant widersprechen.

Auf die Frage, was ihn persönlich zu Beginn der Krise hat kritisch werden lassen, antwortet DDr. Fiala, dass er hier wie eine Art „Bullshit Detector” agiert hätte, indem er die Widersprüche vielzähliger Situationen, wie z. B. bei Peer-Review-Verfahren, analysierte. Dabei sei beispielsweise ganz klar geworden, dass die sogenannten Schutzmaßnahmen nicht gesundheitsfördernd, sondern gesundheitsgefährdend gewesen seien. Bitte unterstützen Sie meine Projekte und bitte vergessen Sie nicht bei einer Spende anzugeben, dass es für den Dokumentarfilm „Können 100 Ärzte lügen?” ist.

Quelle: apolut / Kai Stuht

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte betrug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige