Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Professor Dr. Dietrich Grönemeyer: "Die Schulmedizin ist nicht das Nonplusultra der Heilkunst"

Professor Dr. Dietrich Grönemeyer: "Die Schulmedizin ist nicht das Nonplusultra der Heilkunst"

Archivmeldung vom 29.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: sigrid rossmann / pixelio.de
Bild: sigrid rossmann / pixelio.de

Von Akupunktur bis Ayurveda: Seit Jahrzehnten beschäftigt sich Professor Dr. Dietrich Grönemeyer (65) mit alternativen Heilmethoden - und der Frage, wie sie sich mit der klassischen Schulmedizin verbinden lassen. Antworten will der bekannte Arzt jetzt in seinem neuen Buch "Weltmedizin" (Fischer, 20 Euro) geben, für das er Jahre um die Welt gereist ist, um mit Heilern und Schamanen zu sprechen.

Im exklusiven FÜR SIE-Interview erzählt Professor Dr. Dietrich Grönemeyer u.a., warum er sich auf diese Reise gemacht hat: "Sosehr mir als Radiologe und Mikrotherapeut die Schulmedizin am Herzen liegt - dass sie aber das Nonplusultra der Heilkunst sein soll, leuchtete mir nie ein. Auch andere Kulturen haben vieles hervorgebracht, das dem Menschen hilft. Denken Sie nur an die Chinesische Medizin oder Ayurveda." Im Laufe des Gesprächs kommt der Arzt auch darauf zu sprechen, was sein Hauptimpuls während der Recherche gewesen sei: "Es war die Überzeugung, die jeweiligen Therapieansätze erst einmal ernst zu nehmen, das Gemeinsame zu finden und möglichst eine Synthese zu schaffen...

Wenn wir die Weltmedizin als das große Ganze, uns allen Gemeinsame erkennen, wird das der Ansatz für die integrative Weiter-entwicklung der Schulmedizin sein. Das kann der Aufbruch zu neuen Ufern, ins Zeitalter einer wahrhaft globalen Medizin sein." Auf die Frage, wie das ideale Gesundheitskonzept aussähe, antwortet er: "Perfekt wäre ein System, in dem der Mensch weiß, dass er im Gespräch mit seinem Arzt oder seiner Ärztin genügend Zeit für den Austausch hat. Ferner ein System, in dem ambulante und stationäre Medizin optimal verzahnt sind..., wo Schulmedizin, Hightech, Psychosomatik, komplementäre und naturheilkundliche Verfahren im Schulterschluss ihre Berechtigung haben."

Quelle: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eilzug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige