Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Zwei Drittel der Ärzte denken an Kündigung

Zwei Drittel der Ärzte denken an Kündigung

Freigeschaltet am 25.01.2023 um 06:44 durch Sanjo Babić
Arzt (Symbolbild)
Arzt (Symbolbild)

Bild: © CC0 / valelopardo / Pixabay

Zwei von drei Wiener Spitalsärzten denken ernsthaft über eine Kündigung nach. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die von der Ärztekammer in Auftrag gegeben wurde. Der Hauptgrund: Überlastung. Dies berichtet das Portal "AUF1.INFO".

Weiter berichtet das Portal: "Personalmangel: Folge verfehlter Corona-Politik

Auch nach drei Jahren Coronapolitik krankt das Gesundheitssystem an Personalmangel. Die Folge: Überarbeitung und Massenabfertigung. Ein Großteil der Wiener Spitalsärzte blickt deshalb pessimistisch in die Zukunft. 91 Prozent der Mediziner erwarten, dass die Situation sich nicht verbessert. 55 Prozent gehen sogar von einer Verschlechterung aus. Das belegt die große Wiener Spitals-Umfrage.

Seit Jahrzehnten leidet das Gesundheitssystem unter Personalmangel, Unterfinanzierung und Privatisierung. Die Coronapolitik hat diese Entwicklung nur verschärft.

Patienten am Fließband

Das Ergebnis dieser Entwicklung: Immer weniger Ärzte und Pfleger, die immer weniger Zeit für immer mehr Patienten haben. “Das öffentliche Gesundheitssystem wird für die Beschäftigten zunehmend unattraktiver. Die Kolleginnen und Kollegen haben es satt, Patientinnen und Patienten wie am Fließband abfertigen zu müssen. Das entspricht – zu Recht – nicht ihrem medizinischen Versorgungs- und Behandlungsanspruch”, sagt Stefan Ferenci, der Vizepräsident der Ärztekammer Wien.

Die Umfrage zeigt auch, wie konkret die Überlegungen der Ärzte bereits sind. So denkt fast die Hälfte über eine Zukunft als niedergelassener Wahlarzt nach, ganze 30 Prozent wollen sogar die Branche wechseln. Eine dramatische Entwicklung – für Ärzte und Patienten."

Quelle: AUF1.INFO

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rattan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige