Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Die Urkunde vom Arzt

Die Urkunde vom Arzt

Archivmeldung vom 14.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Muster 16: Formular für Arzneimittelverordnungen (deutsches Krankenkassenrezept)
Muster 16: Formular für Arzneimittelverordnungen (deutsches Krankenkassenrezept)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Falsch verordnet? Manchmal kommt es beim Ausstellen von Rezepten zu kleineren Fehlern oder Missverständnissen. Wenn jemandem auffällt, dass mit seinem Rezept etwas nicht stimmt, darf er auf keinen Fall eine Korrektur anbringen.

Ein Rezept gilt juristisch als Urkunde, und Veränderungen durch Patienten können den Tatbestand der Urkundenfälschung erfüllen, so die "Apotheken Umschau". Auch der Apotheker darf von der ärztlichen Verordnung nur in Ausnahmefällen und nur nach Rücksprache mit dem Mediziner abweichen.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte strang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige