Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Vor der OP: Trinken erlaubt

Vor der OP: Trinken erlaubt

Archivmeldung vom 02.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Nüchtern bleiben vor einer geplanten Operation sollte nicht bedeuten, schon einen halben Tag vorher auf Flüssigkeit zu verzichten. "Zwei Stunden Nüchternheit reichen fast immer aus, denn klare Flüssigkeiten wie Wasser passieren den Magen sehr schnell", erklärt die Berliner Anästhesistin Prof. Dr. Claudia Spies im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber".

In einer Studie fand sie heraus, dass Trinkverbote älteren Patienten sogar schaden können.: "Wer vor der OP lange nichts trinkt, leidet danach häufiger unter Verwirrtheit."

Quelle: Pressemitteilung Wort und Bild "Senioren Ratgeber"


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gruppe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige