Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Schmerzmittel als Droge bei Jugend verbreiteter als Cannabis

Schmerzmittel als Droge bei Jugend verbreiteter als Cannabis

Archivmeldung vom 24.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Schmerzmittelmissbrauch ist unter jungen Erwachsenen in Deutschland ein deutlich größeres Problem als der Konsum von Cannabis. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor, über die die "Welt" berichtet.

Demnach hat im Jahr 2018 mehr als jeder Zehnte aus der Altersklasse der 21- bis 24-Jährigen Schmerzmittel missbraucht. Junge Erwachsene sind demnach auch häufiger abhängig. Der Anteil der Betroffenen in dieser Altersgruppe stieg in den Jahren 2012 bis 2018 von 1,9 auf 2,7 Prozent. Nicht bekannt ist der Bundesregierung der Auskunft zufolge, wie viele Minderjährige Schmerzmittel konsumieren. Das bekannteste der Präparate, das von vor allem jungen Deutschen als Droge missbraucht wird, ist Tilidin.

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Wieland Schinnenburg, der für die Anfrage an die Bundesregierung verantwortlich war, nannte die genannten Zahlen "erschreckend hoch". Umso unverständlicher sei, dass die Bundesregierung gegen die Entwicklung noch nichts getan habe. Der Auskunft zufolge sind derzeit keine Studien und Präventionsmaßnahmen zu Medikamentenmissbrauch bei Jugendlichen geplant, es werden auch keine entsprechenden Forschungsprojekte gefördert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abkehr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige