Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Organspendeausweise: Techniker Krankenkasse startet zweite Versandaktion und bietet Schulmaterial an

Organspendeausweise: Techniker Krankenkasse startet zweite Versandaktion und bietet Schulmaterial an

Archivmeldung vom 13.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Logo Techniker Krankenkasse
Logo Techniker Krankenkasse

Seit einem Jahr gilt das neue Transplantationsgesetz, das die Krankenversicherungen verpflichtet, allen Versicherten ab 16 Jahren Informationen zur Organspende sowie einen Organspendeausweis zuzuschicken. Im November 2012 erhielten als erste sieben Millionen Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) eine Sonderausgabe "Organspende" ihres Mitgliedermagazins TK aktuell. Am 18. November 2013 verschickt die TK in einer zweiten Versandaktion erneut über eine halbe Million Organspendeausweise mit ausführlichen Informationen zum Thema. Das achtseitige Magazin, das auch in englischer Sprache erhältlich ist, informiert ergebnisoffen und beantwortet die häufigsten Fragen zum Thema. Es wird unter anderem erklärt, wie eine Organspende abläuft und wie entschieden wird, wer welches Organ erhält.

Dr. Jens Baas, Vorsitzender des TK-Vorstands: "Diesmal bekommen die 100.000 Versicherten Post von uns, die seit der letzten Aktion ihren 16. Geburtstag gefeiert haben, sowie die 400.000 Kunden ab 16 Jahren, die seit dem Herbst 2012 neu zur TK gekommen sind. Wir hoffen, dass viele von ihnen darüber nachdenken, ob sie Organspender sein möchten und ihre Entscheidung für oder gegen die Organ- und Gewebespende auf dem Ausweis festhalten."

In einer Forsa-Umfrage im Auftrag der TK gaben vier von zehn Befragten an, keinen Organspendeausweis zu besitzen, weil sie sich noch nicht ausreichend mit dem Thema beschäftigt haben. "Man sollte die Entscheidung auf keinen Fall anderen überlassen", so der TK-Chef. "Je mehr die Menschen über das Thema wissen, desto leichter fällt es ihnen, sich eine Meinung zu bilden." Deshalb möchte die TK das Thema zusammen mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) dorthin bringen, wo Wissen vermittelt wird - in die Schulen. Mit dem Medienpaket "Organspende macht Schule", das Lehrkräfte kostenlos bei der BZgA abfordern können, erhalten die Schulen Fachinformationen sowie methodische Vorschläge, wie das Thema in den Unterricht integriert werden kann.

Quelle: TK Techniker Krankenkasse (ots)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: