Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Kassen fordern Regeln für Medikamentenrückruf

Kassen fordern Regeln für Medikamentenrückruf

Archivmeldung vom 26.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Rainer Sturm / PIXELIO
Bild: Rainer Sturm / PIXELIO

Die Krankenkassen haben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) aufgefordert, den Rückruf von fehlerhaften Medikamenten besser zu regeln. Es bestehe "gesetzgeberischer Handlungsbedarf", schreibt der Vizechef des Spitzenverbands der gesetzlichen Kassen (GKV), Johann-Magnus von Stackelberg, in einem Brief an den Minister, über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten.

Konkret verlangten die Kassen, dass Patienten besser informiert werden, in der Apotheke problemlos ein anderes Arzneimittel bekommen und die Kosten für den Rückruf von den Herstellern getragen werden, berichten die Zeitungen weiter. Anlass für die Forderung ist der in diesem Sommer zurückgerufene Wirkstoff Valsartan, der in blutdrucksenkenden Medikamenten enthalten ist. Bei der Herstellung in China hatte es Verunreinigungen mit einem vermutlich krebserregenden Stoff gegeben. Zehntausende von Patienten in Deutschland waren betroffen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krause in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige