Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit US-Forscher implantieren erfolgreich Schweineniere bei Pantienten

US-Forscher implantieren erfolgreich Schweineniere bei Pantienten

Archivmeldung vom 20.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Operation (Symbolbild)
Operation (Symbolbild)

Bild: © CC0 / sasint / Pixabay

Chirurgen in New York haben erfolgreich eine Niere eines genetisch veränderten Schweins bei einem Patienten eingesetzt. Das Organ funktioniert laut ihren Angaben normal. Darüber berichtete unter anderem die Zeitung „The New York Times“ am Dienstag.

Weiter ist auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "SNA News " zu lesen: "Die Operation wurde im medizinischen Zentrum N.Y.U. Langone Health bei einem Patienten durchgeführt, dessen Gehirn bereits tot war und der künstlich beatmet werden musste. Der Patient war ein registrierter Organspender, und da die Organe nicht für eine Transplantation geeignet waren, stimmte die Familie des Patienten zu, ein experimentelles Transplantationsverfahren durchführen zu lassen.

Nach der Operation habe die Niere, die mit den Blutgefäßen im Oberschenkel außerhalb des Bauches verbunden gewesen sei, Urin und Abfallprodukte „fast sofort“ produziert, sagte Dr. Robert Montgomery, der Direktor des Langone Transplant Institutes, das den Eingriff im September durchgeführt hatte. Ihm zufolge ist die Tatsache, dass das Organ außerhalb des Körpers funktioniert, ein überzeugender Hinweis darauf, dass es im Körper funktionieren wird.

„Es war besser, als, ich glaube, wir sogar erwartet hatten“, sagte Montgomery. „Es sah aus wie jede Transplantation, die ich je von einem Lebendspender durchgeführt habe. Viele Nieren von Verstorbenen funktionieren nicht sofort, und es dauert Tage oder Wochen, bis sie beginnen. Das hat sofort funktioniert.“

Obwohl die Niere nicht in den Körper implantiert wurde, treten normalerweise Probleme bei sogenannten Xenotransplantaten von Tieren wie Primaten und Schweinen an der Schnittstelle zwischen der menschlichen Blutversorgung und dem Organ auf, wo menschliches Blut durch Schweinegefäße fließt.

Dr. Montgomery und sein Team transplantierten eine Thymusdrüse des Schweins, die am Immunsystem beteiligt ist, um Immunreaktionen auf die Niere abzuwehren.

„Es schien keine Inkompatibilität zwischen der Schweineniere und dem Menschen zu geben, die dazu führen würde, dass sie nicht funktioniert“, erklärte Dr. Montgomery.

Die Untersuchung wurde weder begutachtet noch in einer medizinischen Fachzeitschrift veröffentlicht. Sie wurde auch unterschiedlich von Transplantationsexperten wahrgenommen. Viele Fragen bleiben offen, aber schon jetzt kann die Untersuchung als ein wissenschaftlicher Durchbruch betrachtet werden, der eines Tages zu einem neuen Organvorrat für schwerkranke Patienten werden könnte, so Fachleute.

Forscher versuchen seit langem, Organe in Schweinen zu züchten, die für die Transplantation bei Menschen geeignet sein könnten. Ein stetiger Strom von solchen Organen wie Herz, Lungen und Leber könnte mehr al 100.000 US-Amerikanern, die momentan auf Wartelisten für eine Transplantation stehen, das Leben retten. 90.240 davon benötigen eine Niere. Zwölf Menschen auf den Wartelisten sterben jeden Tag, teilte die Zeitung mit.

Eine noch größere Zahl von US-Amerikanern mit Nierenversagen – mehr als eine halbe Million – hängt von erschöpfenden Dialysebehandlungen ab, um zu überleben. Aufgrund der Knappheit menschlicher Organe kommt die überwiegende Mehrheit der Dialysepatienten für eine Transplantation nicht in Frage, da die Organe für diejenigen vorbehalten sind, bei denen einem Eingriff größere Erfolgschancen eingeräumt werden."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reiben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige