Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Wissenschaftler lassen Gedanken sprechen

Wissenschaftler lassen Gedanken sprechen

Archivmeldung vom 20.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Scan: Computer kann Gedanken lesen.
Scan: Computer kann Gedanken lesen.

Bild: pixelio.de, Rike

Forscher der Columbia University haben zusammen mit Kollegen der gemeinnützigen Organisation Northwell Health ein Verfahren entwickelt, um elektrische Impulse des Gehirns in Worte umzuwandeln. Lähmungen und neurologische Erkrankungen wie ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) degenerieren jene Neuronen, die für den physischen Akt des Sprechens zuständig sind.

An Epilepsiepatienten getestet

Für sein innovatives Verfahren verwendet das Team um Nima Mesgarani von der Columbia University implantierte Elektrodenstreifen, welche die Kommunikation des Gehirns aufzeichnen und diese an einen Computer übermitteln. Dieser leitet aus den Signalen eine Mitteilung ab. Bei dem Experiment wurden die Elektrodenstreifen bei Epilepsiepatienten eingesetzt, um die Ursache für die Krämpfe zu identifizieren.

Der erste Schritt bestand darin, die Gehirnaktivität zu untersuchen und diese in "Ja" und "Nein" zu differenzieren. Trotz vielversprechender Ergebnisse sind die Wissenschaftler von der Übersetzung komplexer Gedankengänge noch weit entfernt. Dennoch ist dieser Ansatz, welcher ein Computer-Hirn-Interface möglich macht, vielversprechend. Davon könnten vor allem Personen profitieren, die an Lähmungen oder einem Locked-In-Sydrom leiden.

Quelle: www.pressetext.com/Carolina Schmolmüller

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte winde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige