Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Nadeln gegen Depressionen

Nadeln gegen Depressionen

Archivmeldung vom 15.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Akupunkturpuppe Bild: Harald Wanetschka / PIXELIO
Akupunkturpuppe Bild: Harald Wanetschka / PIXELIO

Akupunktur kann Depressionen bei werdenden Müttern lindern, berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie". Das Blatt beruft sich auf eine Studie kalifornischer Wissenschaftler, die 150 betroffene Schwangere mit der fernöstlichen Nadeltechnik behandelten.

Knapp zwei Drittel der akupunktierten Frauen ging es nach der Nadelkur besser, aber nur 44 Prozent der Frauen, die eine Massage oder Scheinbehandlung erhalten hatten. Keinen Effekt hat Akupunktur dagegen auf den Ausgang einer Fruchtbarkeitsbehandlung. Das zeigten jetzt britische Wissenschaftler.

Quelle: Wort und Bild "BABY und Familie"

 

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: