Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur langfristigen Zerstörung des Immunsystems durch die Covid-Impfung

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur langfristigen Zerstörung des Immunsystems durch die Covid-Impfung

Archivmeldung vom 20.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: MRC Laboratory of Molecular Biology. Image available under CC-BY-NC-ND 4.0 International license / UM / Eigenes Werk
Bild: MRC Laboratory of Molecular Biology. Image available under CC-BY-NC-ND 4.0 International license / UM / Eigenes Werk

Als UNSER MITTELEUROPA als eines der ersten Medien überhaupt über die vermutete Zerstörung des angeborenen Immunsystems durch die diversen, mRNA-basierten Covid-19-Impfstoffe berichtete (auch bekannt als „V- oder „Impfaids“), lagen diese Behauptungen von mutigen Wissenschaftlern (unter anderem Dr. Bakhdi) noch im dunklen Bereich der „Verschwörungstheorien“. Doch wie mit nahezu allen „Verschwörungsmythen“ zu Corona, so hat sich auch dieser „Mythos“ (leider) bewahrheitet. Das zeigt die Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Artikels, der im Juni 2022 publiziert wird.

Weiter berichtet das Magazin: "Unter dem Titel „Innate immune suppression by SARS-CoV‑2 mRNA vaccinations: The role of G‑quadruplexes, exosomes, and MicroRNAs“ („Unterdrückung des angeborenen Immunsystems durch SARS-CoV‑2 mRNA-Impfungen: Die Rolle von G‑Quadruplexen, Exosomen und MicroRNAs“), kommen für den Leser erschreckende Erkenntnisse über die Covid-Impfung und ihre Folgen für den menschlichen Organismus ans Tageslicht. Aufmerksam darauf machte einmal mehr der kritische deutsche Universitätsprofessor Stefan Homburg via Twitter.

Die Wissenschaftler schlussfolgern zusammenfassend folgend:

  • Es kommt durch die Impfung zu einer nachhaltigen Synthese des gefährlichen (weil unkontrolliert reproduziert) Spike-Proteins im Körper.
  • Dieses Spike-Protein ist (wie bereits andere Wissenschaftler warnten) neurotoxisch und schädigt die Reparaturmechanismen der DNA.
  • Durch eine Unterdrückung von Typ I‑Interferon-Antworten wird die angeborene Immunität (negativ) beeinträchtigt.
  • Die mRNA-Impfungen verursachen möglicherweise dadurch ein erhöhtes Risiko für Infektionskrankheiten und Krebs.

Bei der Publikation handelt es sich im Übrigen um kein Preprint, sondern eine Preview eines Artikels, der nach erfolgreichem anonymem Gutachterverfahren von den Herausgebern der Fachzeitschrift angenommen wurde und im Juni 2022 auf Papier gedruckt erscheint. 

Hier unsere bisherigen Artikel zu genanntem Thema:

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige