Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zum Winterchaos

Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zum Winterchaos

Archivmeldung vom 31.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Das Gefühl, dass unser ganzes Räderwerk anfälliger geworden ist, stimmt. Wenn Geiz geil und alles auf Effektivität getrimmt wird, sind keine Reserven eingeplant. Dann wird auf Abruf, nicht auf Vorrat produziert und auf Verschleiß gefahren.

Jeder Autofahrer prüfe sich: Nimmt er alle Inspektionstermine wahr oder lässt er sie aus Gründen der Sparsamkeit auch mal ausfallen nach dem Motto: Wird schon gutgehen. Die ADAC-Statistiken sprechen für die Annahme. Wir sparen uns im öffentlichen Raum auch deshalb ins Risiko, weil die Gesellschaft unverändert ihre Ansprüche als berechtigte Forderung an "den Staat" betrachtet. Der Gedanke der Subsidiarität, also des eigenverantwortlichen Handelns, wird allzu oft als Zumutung angesehen. Wer durchs Land fährt, kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass mancher Bürger lieber auf den Schneeräumdienst schimpft, als schnell mal selbst für Abhilfe zu sorgen.

Quelle: Märkische Oderzeitung

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mensch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige