Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare NRZ: Gefangene der PR

NRZ: Gefangene der PR

Archivmeldung vom 14.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Olympia, Fußball, Formel 1, Tour de France - Sport im TV ist streng genommen Werbefernsehen für eben diese Ware. Bilder werden (meist) geliefert von dem, was beschönigend "internationale Regie" heißt und faktisch Bilderfutter von PR-Agenturen ist.

Wenn ARD und ZDF jetzt von der Uefa plötzlich den journalistischen Blick in den Stadien fordern, entbehrt dies nicht einer gewissen Scheinheiligkeit. Denn sobald öffentlich-rechtlich Sender mit Gebühren-Geld den teuren Bilderstrom aus Sportarenen einkaufen, können sie kein echtes Interesse an der Aufdeckung von Missständen mehr haben. Schmerzhaft, aber konsequent wäre nur eines: Sportübertragungen kommerziellen Sendern zu überlassen. Um so freie Mittel und freie Hand für Journalismus zu haben.

Quelle: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte limbo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige