Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Mitteldeutsche Zeitung: zu Altersarmut

Mitteldeutsche Zeitung: zu Altersarmut

Archivmeldung vom 15.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Befund von Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn und Mecklenburg-Vorpommerns Sozialminister Erwin Sellering (beide SPD) überrascht nicht. Das Verdienst der beiden besteht darin, ihn zum öffentlichen Thema zu machen.

Denn die Auswirkungen auf den sozialen Frieden im gesamten Land sind unbestritten. Zu wünschen wäre, dass nun eine breite Diskussion darüber entfacht wird, welche Auswege es gibt. Im Grunde ist es die Diskussion, wie eine Gesellschaft funktionieren kann, in der die Alten bald eine Mehrheit bilden. Ein Prozess, der übrigens im Osten sehr viel früher als im Westen einsetzt. Doch leider findet die Debatte nur sporadisch statt. Und es ist zu befürchten, dass auch diesmal der Wahltermin 2009 eine zukunftsfähige Politik verhindert.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte begoss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige