Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare "nd.DerTag": Repression nur gegen Nazis? - Kommentar zur Debatte über das Demokratiefördergesetz

"nd.DerTag": Repression nur gegen Nazis? - Kommentar zur Debatte über das Demokratiefördergesetz

Archivmeldung vom 15.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith

Kaum hatte Innenministerin Faeser ihre Maßnahmen gegen Rechtsextremismus vorgestellt und dabei gefordert, das Parlament müsse endlich das im Kabinett schon Ende 2022 beschlossene Demokratiefördergesetz auf den Weg bringen, meldete sich die FDP-Fraktion zu Wort. Und erläuterte, warum sie dies nicht zu tun gedenkt. Interessant an diesem speziellen Fall von Blockade: Ausgerechnet die Freiheitspartei macht einen Gesinnungscheck für zu fördernde Einrichtungen zur Bedingung ihrer Zustimmung. Zur Erinnerung: Das Gesetz soll eine verlässliche Unterstützung von Initiativen bringen, die sich für Solidarität und den Schutz gefährdeter Gruppen engagieren. Also gegen Bedrohung und Gewalt von rechts.

Nun meinen die Liberalen allen rechten Demokratiezerstörungsplänen zum Trotz, vor linksextrem unterwanderten NGOs warnen und eine Neuauflage der Extremismusklausel fordern zu müssen. Allerdings setzt auch die SPD im Kampf gegen Nazis auf repressive Elemente wie die Regelüberprüfung im öffentlichen Dienst zu dessen Schutz vor "Verfassungsfeinden". Die von Faeser angekündigte Ausweitung der Befugnisse des Verfassungsschutzes verheißt ebenfalls wenig Gutes. Denn dass an dessen Spitze kein Rechtsradikaler mehr sitzt, bedeutet nicht automatisch, dass der Beamtenapparat anders tickt als unter Hans-Georg Maaßen.

Quelle: nd.DerTag / nd.DieWoche (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anatom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige