Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Rheinische Post: Viel Dunkel, wenig Licht

Rheinische Post: Viel Dunkel, wenig Licht

Archivmeldung vom 20.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Amed A. ist tot. Er wird nicht dadurch wieder lebendig, dass ein Minister sein Amt aufgibt. Er wird auch nicht dadurch wieder lebendig, dass die Öffentlichkeit erfährt, was wirklich in der Nacht des 17. September in Zelle 143 der JVA Kleve geschehen ist. Man darf den tragischen Verlust eines Menschenlebens nicht vergessen, wenn man über die Konsequenzen aus dem schrecklichen Fall diskutiert. Aber man muss sie diskutieren.

Amed A. müsste vielleicht nicht tot sein, wenn einige Fehler vermieden worden wären. Fehler, die sich aneinanderreihen und die ein erschütterndes Bild der Kreispolizeibehörde Kleve und der Justizvollzugsanstalt Kleve zeichnen. Da die Möglichkeit besteht, dass Amed A. vor dem Tod hätte gerettet werden können, muss die Aufklärung nun endlich Fahrt aufnehmen und in die Tiefe gehen. Es liegt zu viel Dunkel und zu wenig Licht auf dem Fall des Amed A. Warum hat die JVA Kleve dem Minister berichtet, die Gegensprechanlage sei nicht betätigt worden - wenn sie es doch wurde? Die Staatsanwaltschaft wird dort jeden Stein umdrehen müssen. Über Konsequenzen für den Justizminister ist dann später zu entscheiden. Gleichwohl gibt Peter Biesenbach bislang ein eher unglückliches Bild bei der Aufklärung ab.

Quelle: Rheinische Post (ots) VON HENNING RASCHE

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige