Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare BERLINER MORGENPOST: Nur Ehrlichkeit hilft beim Bau

BERLINER MORGENPOST: Nur Ehrlichkeit hilft beim Bau

Archivmeldung vom 05.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Äcker haben in Berlin kaum noch eine Zukunft. Auf fast alle dieser Freiflächen haben Senatsplaner ein Auge geworfen. Die Stadt wächst, und wer die positive Entwicklung nicht abwürgen und die Menschen ungebremst steigenden Mieten aussetzen will, muss "bauen, bauen, bauen". Wie groß die Potenziale in den Außenbereichen sind, zeigt die Diskussion über den Blankenburger Süden. Wenn die Planer erst mal ernsthaft suchen, finden sie auch Platz für noch mehr Wohnungen.

Die Debatte zeigt aber auch, wie kompliziert das Bauen eben auch auf der grünen Wiese ist. Schon jetzt erstickt Berlins Nordosten im Verkehr. Ehe also an Wohnungsbau zu denken ist, muss man klären, wie 30.000 zusätzliche Einwohner dort hin- und wieder wegkommen sollen.

Quelle: BERLINER MORGENPOST (ots) von Joachim Fahrun

Anzeige: