Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Südwest Presse: Kommentar zu Gaspreisen

Südwest Presse: Kommentar zu Gaspreisen

Archivmeldung vom 07.09.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.09.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Mit solch banalen Erklärungen wie dem Energiehunger Indiens und Chinas lässt sich der angedrohte oder vollgezogene Preisanstieg beim Erdgas nicht rechtfertigen. Natürlich verlangen die Gasproduzenten wie die Ölkonzerne - das sind ja oft die gleichen - mehr für ihre Brennstoffe. Doch am Endpreis, den ein Privathaushalt zahlt, macht dieser Importpreis nur 20 bis 30 Prozent aus.

Von Juni 2004 bis Sommer 2005 ist das eingeführte Erdgas um 0,34 Cent pro Kilowattstunde gestiegen, die Kunden mussten aber im Schnitt 0,7 Cent mehr bezahlen. Das nennen die Juristen einen unbilligen Preisaufschlag, denn der Transport in die Haushalte ist keineswegs so viel teurer geworden.
Deshalb müssen sich die Verbraucher gegen diese Abzockerei wehren. Sie können von ihrem Gasversorger verlangen, dass er den Preisanstieg im Detail begründet. Solange ihm dies nicht gelingt, können sie die höhere Zahlung verweigern, ohne ein Unrecht zu begehen. Die Gasversorger dürfen sich auch nicht mehr auf die Ölpreisbindung oder lange Lieferverträge hinausreden. Das eine ist die willkürliche Absprache der Branche, die anderen hat das Bundeskartellamt für unzulässig erklärt, wenn der Brennstoff anderswo günstiger zu beziehen ist. Außerdem sollten sich die Bürger in Wahlkampfzeiten an die Politiker wenden und fragen, wann sie die Energiepreise wieder einer echten Kontrolle unterziehen.

Quelle: Pressemitteilung Südwest Presse

Videos
Dr. rer. nat. Uwe Häcker
Toxikologe: Maskenwahrsinn durch Studien widerlegt
Symbolbild
Der holistische Blickwinkel mit Eugen Bakumovski
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen