Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Kommentar zur Verkehrserziehung im Internet

Neue OZ: Kommentar zur Verkehrserziehung im Internet

Archivmeldung vom 08.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Verkehrserziehung im Netz: Der Vorstoß des Bundes Deutscher Kriminalbeamter geht in die richtige Richtung. Wer Datenklau, Abzocke und Computer-Piraterie im Internet bremsen will, kommt mit Strafverfolgung allein nicht weiter. Bei rund 42 Millionen Nutzern des Internets allein in Deutschland steht die Polizei auf verlorenem Posten.

Die Zahl von nur 60 000 registrierten Straftaten lässt erahnen, wie viel den Behörden in den Tiefen des weltweiten Netzes durch die Lappen geht. Hinzu kommt, dass kriminelle Banden oft im Ausland sitzen und ihnen dort schwer beizukommen ist. Gefragt sind deshalb in erster Linie die Verbraucher selbst. Nur wer die immer neuen Tricks der Kriminellen kennt, seinen Rechner ausreichend gegen Attacken sichert und mit seinen Daten im Internet geizt, ist kein leichtes Opfer. Insofern ist es sinnvoll, den Bürgern über eine zentrale Anlaufstelle im Internet alle Informationen an die Hand zu geben, damit sie Risiken erkennen und richtig reagieren können.

Auch virtuelle Notrufsäulen sind den Versuch wert. Gerade für junge Menschen wären sie der direkte Weg zur nächsten Wache. Zumal dort Internet-Experten sitzen sollen, die eine gemeldete Seite unmittelbar aufrufen und damit sehr schnell prüfen könnten.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte saint in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige