Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Lockdown forever – oder wendet sich das Blatt?

Lockdown forever – oder wendet sich das Blatt?

Freigeschaltet am 16.02.2021 um 06:06 durch André Ott

Ernst Wolff schrieb den folgenden Kommentar: "Die Welt verändert sich zurzeit in einem Tempo, das sämtliche Umwälzungen der Vergangenheit in den Schatten stellt. Wer hätte sich jemals vorgestellt, dass man unsere Freiheiten mit immer fadenscheinigeren Argumenten in einem derartigen Ausmaß beschneiden und uns wirtschaftlich so unter Druck stellen könnte wie in den vergangenen zwölf Monaten?"

Wolff weiter: "Doch die Entwicklung hat auch einen positiven Aspekt, denn sie hilft den Menschen, mit einigen falschen Vorstellungen der Vergangenheit aufzuräumen und viele Dinge klarer zu sehen.

Beginnen wir mit der parlamentarischen Demokratie. Für die meisten Menschen galt sie bis zum letzten Jahr als Garant für die Herrschaft des Volkes, das in regelmäßigen Abständen seine Vertreter wählen darf und damit die eigentliche Macht im Staat darstellt.

Diese Sichtweise ist angesichts der Ereignisse um die grassierende Krankheit wohl kaum noch aufrechtzuerhalten. Die Regierung in Berlin hat sich jeglicher demokratischer Kontrolle entzogen. Es regiert zurzeit ein Exekutivkomitee, bestehend aus der Bundeskanzlerin, ihrem Gesundheitsminister und den Ministerpräsidenten der Länder. Das Komitee stützt sich bei seinen Entscheidungen ausschließlich auf die Erkenntnisse weisungsgebundener Institutionen, verweigert sich seit 12 Monaten der Kontrolle durch das Parlament und hat es innerhalb eines Jahres geschafft, die wichtigsten Grundrechte in Form der Meinungs-, der Versammlungs- und der Reisefreiheit außer Kraft zu setzen....[weiterlesen]

Quelle: KenFM von Ernst Wolff

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eigtl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige