Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Querdenken 711

Querdenken 711

Archivmeldung vom 13.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Rüdiger Lenz schrieb den nachfolgenden Kommentar: "Dieser Beitrag ist ein Appell an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Querdenken-Demos, die der Idee von Michael Ballweg, nämlich der bedingungslosen Gewaltlosigkeit folgen zu wollen und jeden Tag bemüht sind, an ihr zu wachsen und der Gewaltlosigkeit weiter zu folgen. Ich fühle mich dazu berufen, weil meine tägliche Arbeit die Gewaltlosigkeit, der innere Frieden und das Ausblühen von Menschlichkeit in jedem Menschen sind, die mir anvertraut werden oder die sich mir von sich aus anvertrauen."

Lenz weiter: "Es gibt ein Schauspiel, das großartiger ist als das Meer, das ist der Himmel; es gibt ein Schauspiel, das großartiger ist als der Himmel, das ist das Innere der Seele. Victor Hugo (1802-1885)

Die Hirten-Lämmer-Strategie

Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur überleben will, sich fügt und alles mitmacht, sagte einst die Widerstandskämpferin gegen den deutschen Faschismus Sophie Scholl. Ich bin in meinem Buches Die Fratze der Gewalt zu einem ähnlichen Resümee gekommen: Die größte Form der Gewalt ist die Ignoranz der Massen. Und die Propaganda-Experten, die heute als Berater fast aller großen Medienhäuser, in Politik, Wirtschaft und Sozialem unterwegs sind, machen den besten Job, den sie je gemacht haben. Die Masse ignoriert fast komplett die kriminellen Handlungen derer, die sie Regierung nennen. Ja, wie ich schon vor dem Lockdown schrieb, loben sie Frau Dr. Merkel als tolle Konfliktlöserin. Und das tun gerade auch die, die zuvor die christliche Partei niemals gewählt hätten. Schick die Meute in eine Überlebensstrategie und sie werden ihre Peiniger anhimmeln, denn diese sagen ihnen, dass nur sie einzig allein die Lösung haben. In der Psychopathologie nennt man dies das Stockholm-Syndrom. Es ist der älteste Trick der Politik, die damit schon seit Jahrtausenden ihre löchrige Haut zu sichern weiß. Das Christentum selbst wurde auf diese Weise damals in Rom als Staatsreligion eingeführt. Eine echte Hirten-Lämmer-Strategie, die immer wirkt.

Sich für das Gute einzusetzen ist heute schwieriger denn je, denn die Gehirne derer, die nicht oder noch nicht selbst ihre Informationen recherchieren können oder wollen, sind Fakten gegenüber stark ignorant…weiterlesen hier.


Quelle: KenFM von Rüdiger Lenz

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wurst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige