Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Ostthüringer Zeitung Gera zu Rettungspakete

Ostthüringer Zeitung Gera zu Rettungspakete

Archivmeldung vom 15.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Rettungspakete zu schnüren ist lediglich ein Reagieren nach Angriffen auf Staatsfinanzen und den Euro; verantwortungsvolles Regieren hieße, durch kluge Politik Regeln aufzustellen, die Attacken die Gewinnaussicht nehmen.

Wenigstens sollten politische Schlüsse aus der Misere gezogen werden. Seit Jahren wird verlangt, die Finanzmärkte zu bändigen. Seit Jahren profilieren sich Politiker mit solchen Forderungen, wenn die Stunde günstig ist und das Wahlvolk sauer auf die angeblich durchweg gierigen Banker. Beschlossen wurde eine dürftige Bankenabgabe. Es rächt sich jetzt, dass eine Einheitswährung in Europa eingeführt wurde, stützende Finanz- und Wirtschaftspolitik im Grunde aber weiterhin Sache jedes Landes bleiben.

Quelle: Ostthüringer Zeitung

Anzeige: