Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Westfalenpost: Herkulesaufgabe

Westfalenpost: Herkulesaufgabe

Archivmeldung vom 14.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

In schlechten Zeiten passiert in Großbritannien Historisches. Es kommt zur ersten Koalitionsregierung seit 1945. Unter dem Druck einer gigantischen Krise des Staatshaushalts tritt David Cameron die Nachfolge Gordon Browns als Premierminister an. Gemeinsam mit dem Liberaldemokraten Nick Clegg hat der Konservative Cameron ein Bündnis geschmiedet, das für die Briten in diesen extrem schwierigen Zeiten ohne Alternative ist.

Diese Regierung ist eine Vernunftehe. Die Liberaldemokraten sehen sich inhaltlich eher an der Seite der Labour-Partei. Diese aber ist nach 13 Jahren an der Regierung ausgelaugt. Und eine tragfähige Mehrheit hätte ein solches Bündnis ohnehin nicht zustande gebracht.Doch Kraftlosigkeit kann sich das Land gerade in der Krise nicht leisten. Nur eine starke Regierung ist in der Lage, Großbritanniens Misere wirksam zu bekämpfen. Sie muss nicht nur den Weg aus den horrenden Schulden finden. Es gilt auch, das politische System grundlegend zu reformieren. Die neue Allianz hat das Zeug dazu. Sie steht vor einer Herkulesaufgabe.

Quelle: Westfalenpost

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte agio in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige