Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Südwest Presse zur Bundeswehr

Südwest Presse zur Bundeswehr

Archivmeldung vom 16.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Eine Ära geht zu Ende. Wenn am 3. Januar die letzten Wehrpflichtigen in die Kasernen einrücken, wird auch das letzte Kapitel der Wehrpflicht in Deutschland aufgeschlagen. 55 Jahre hat sie die Bundeswehr geprägt, Mitte 2011 hat sie ausgedient, eine Wiederbelebung wird es nicht geben.

Schon mit der Wiedervereinigung war klar, dass die neuen Einsätze auch eine neue Struktur notwendig machen, deshalb ist es höchste Zeit, diese in die Tat umzusetzen. Dass Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bereits vorzeitig zum 1. März darauf verzichtet, junge Männer zum Dienst an der Waffe zu verpflichten, hat neben der Wehrgerechtigkeit auch praktische Gründe: Der Minister muss sparen. Schon heute ist klar, dass er sein mittelfristiges Sparziel von 8,3 Milliarden Euro nicht wird einhalten können. Eine Strukturreform der Bundeswehr ist teuer. Sie macht nur dann Sinn, wenn sie an den künftigen Einsatzszenarien und der dafür benötigten Ausstattung entlang geplant wird und nicht am Sparplan. Eine Zeit- und Berufsarmee, die um die besten Köpfe mit dem freien Arbeitsmarkt konkurriert, muss etwas anzubieten haben, wenn sie nicht personell ausbluten oder zum Auffangbecken für schwierige Fälle verkommen will. Mindestens so entscheidend für den künftigen Erfolg der Bundeswehr wird es sein, ob es gelingt, das Bild des Bundeswehrsoldaten weiter positiv in der Gesellschaft zu verankern. Das könnte noch schwieriger werden als die finanzielle Herausforderung. Das alles zeigt: Mit dem gestrigen Kabinettsbeschluss ist nur der erste Schritt hin zu einer Neuausrichtung der Truppe getan. Die Durststrecke kommt noch.

Quelle: Südwest Presse

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kannst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige