Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Ganzjahrestomate

WAZ: Ganzjahrestomate

Archivmeldung vom 29.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Gift im Gemüse – auch das noch. Obwohl: Kennen wir diese Meldung nicht? Muss ein paar Monate her sein, glatt vergessen. Die Empörung des gemeinen Verbrauchers ist nicht sehr lange haltbar. Es sind wohl zu viele Lebensmittel-Skandale, als dass er jeden in seine Ernährungsgewohnheiten einfließen lassen möchte.

Vielleicht wird dem Verbraucher auch allmählich bewusst, dass er Teil des Problems ist. Angeboten wird, was er wünscht. Und er wünscht, dass Tomaten und Paprika zwölf Monate Saison haben. Kauft im Winter Sommergemüse, wundert sich nicht, dass es nach einer Woche immer noch frisch aussieht und gibt seinem Ärger, dass die Tomate nicht nach Tomate schmeckt, immer noch einen letzten Anlass. Natürlich darf er trotzdem erwarten, dass die Kost, die er der Natur zur Unzeit abverlangt, wenigstens nicht gesundheitsschädlich ist. Am meisten freilich darf er erwarten, wenn er im November Wirsing aus der Region kauft statt Bohnen aus Afrika.

Quelle: Pressemitteilung Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weicht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen