Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Ein frommer Wunsch

WAZ: Ein frommer Wunsch

Archivmeldung vom 28.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Wer in den vergangenen Wochen beim Einkauf im Supermarkt unterschwellig viele ungewohnte Preise wahrnahm, der weiß jetzt warum: Das Leben ist deutlich teurer geworden. Mehr noch: Der an sich schon hohe Durchschnittswert von 3,2 Prozent Teuerung schönt die Lage noch. Für viele Menschen, vor allem mit geringen Einkommen, ist der Kaufkraftverlust dramatisch höher.

Denn sie müssen das meiste ihres Geldes für Grundnahrungsmittel und Energie ausgeben. Hier sind die Preise zum Teil extrem gestiegen. Kurz vor Weihnachten ist das besonders bitter. Und so zeigt eine aktuelle Umfrage, dass die Ausgaben für Weihnachten in diesem Jahr im Schnitt von 435 auf 420 Euro sinken sollen. Der Grund: Die steigenden Nahrungsmittelkosten müssen ausgeglichen werden.
Da wird wohl ein frommer Wunsch bleiben, was Kanzlerin Merkel vor einigen Tagen erklärte: Wegen der Beitragssatzsenkung in der Arbeitslosenversicherung erwarte sie mehr Konsum. Und der solle mehr Wachstum und mehr Arbeitsplätze bringen.

Quelle: Pressemitteilung Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige