Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Klarheit schaffen

Neue OZ: Klarheit schaffen

Archivmeldung vom 22.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Taktik und Offenhalten von Alternativen gehören für jeden Politiker zum normalen, bewährten Geschäft. Aber man kann es, wie jetzt in Nordrhein-Westfalen, auch übertreiben.

Am drastischsten geschieht dies durch Hannelore Kraft. Ihre Äußerungen zur Linkspartei sind viel zu spitzfindig. Weshalb ist Rot-Rot-Grün denn nur faktisch, nicht aber auch formal ausgeschlossen? Was Parteistrategen sich hier trickreich ausgedacht haben, stiftet bei Normalbürgern bloß Verwirrung. Niemand sollte der SPD-Spitzenkandidatin unterstellen, sie strebe insgeheim eine rot-rot-grüne Koalition an. Dafür ist Krafts Kritik am inhaltlichen und personellen Angebot der Linken zu scharf. Würde sie davon nach der Wahl am 9. Mai wider Erwarten abrücken, wäre der Vorwurf der Täuschung berechtigt.

Vor diesem Hintergrund sollte Kraft endlich die letzte, noch so kleine Hintertür schließen. Denn diese ist in Wahrheit für sie längst zu - es sei denn, Kraft wäre zu einem jahrelangen Spießrutenlauf bereit. Und davon ist nicht auszugehen. Auch Jürgen Rüttgers taktiert zu sehr. Denn der CDU-Ministerpräsident sagt den Bürgern nicht, ob er auch mit den Grünen koalieren würde, sofern Schwarz-Gelb am 9. Mai die Mehrheit verliert. Dies könnte viele Konservative veranlassen, bei der Landtagswahl zu Hause zu bleiben - klassisches Eigentor für die CDU. 

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fetzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige